Krems 1945: Ein Rundgang

8,00 

Teilnehmer:
Kursnummer: 20H-9805 Kategorie:
Kurs Empfehlen

HINWEIS: Diese Veranstaltung ist aus Gründen der Corona-Pandemie auf Freitag, 11.09.2020 17:00 bis 18:30 verschoben. Anmeldungen zu dieser Veranstaltung sind weiterhin möglich – Ihre Anmeldung ist dann automatisch für den 11.09.2020 gültig.

Inhalt: Die Erschießung des Deserteurs Richard Ott auf dem Rathausplatz, das Bombardement des Bahnhofes am 2. April, die öffentliche Hängung von drei Bewachungssoldaten des Lagers Stalag 17B auf dem Südtirolerplatz, die teilweise Freilassung der Insassen des Gefängnis in Krems und das Massaker im Zuchthaus Stein am 6. April und das letzte Gedenken in Deutschland für Adolf Hitler in Krems am 6. Mai. In einem Rundgang durch die Stadt werden die Ereignisse in Erinnerung gerufen.

Treffpunkt: Bahnhof Krems – Ende des Rundgangs Landesgalerie, Franz Zeller Platz.

Links zum Einhören:

  • Stadtführung: Juden in Krems (Dauer 1:26)
  • Die Geschichte des Nikos Mavrakis ist ein Beitrag zur Geschichte des Zuchthauses Stein in der NS-Zeit. Dieser Podcast ist bereits in 10 Teilen zum Nachhören verfügbar und wird laufend ergänzt. Das Buch ist natürlich auch käuflich zu erwerben und in der Buchhandlung Schmidl verfügbar.
  • Kursleiter Prof. Dr. Robert Streibel
    KursortBahnhof Krems
    Teilnehmer maximal:20
    Einheiten:1.8
    Termine: 11.09.2020: 17:00 - 18:30