VHS-Logo VHS-Logo
Home  |  Kontakt  |  Sitemap  |  Impressum  |  Disclaimer  |  AGB VHS-Logo
VHS-Logo VHS-Logo
VHS-Logo VHS-Logo

Vorträge


Veranstaltungen alphabetisch sortiert:

Bitcoin & Co: Krypto-Währungen im Überblick20.09.17
Evangelische Orte in Krems19.10.17
So war Syrien vor dem Bürgerkrieg07.11.17
Von Kairo zum Kap: Die Weltrekord-RADfahrt des Michael Strasser17.10.17
Vortrag und Konzert: Beethovens letzte Botschaft07.10.17


Veranstaltungen nach Datum sortiert:

20.09.17Bitcoin & Co: Krypto-Währungen im Überblick
07.10.17Vortrag und Konzert: Beethovens letzte Botschaft
17.10.17Von Kairo zum Kap: Die Weltrekord-RADfahrt des Michael Strasser
19.10.17Evangelische Orte in Krems
07.11.17So war Syrien vor dem Bürgerkrieg



empfehlen Seitenanfang
H17-9901: Bitcoin & Co: Krypto-Währungen im Überblick
Tamino ChocholaEintritt frei

Termin:20.09.17, 18:00-19:30
Ort:   Fellnerhof Saal
Inhalt:Vor Kurzem stand es in der NÖN — in einem Kremser Handygeschäft können Bitcoins gekauft werden: Es ist dies der erst sechste Automat in Österreich. Was genau sind nun Bitcoins? Was genau sind Kryptowährungen? Wie kann es das geben, dass der Wert eines Bitcoins so stark schwankt? Tamino Chochola ist wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Wiener Kanzlei Stadler Völkel Rechtsanwälte mit u.a. Schwerpunkt Kryptowährungen.



empfehlen Seitenanfang
H17-9902: Vortrag und Konzert: Beethovens letzte Botschaft
Dr. Franz BrunnerPreis: 25,00 Euro

Termin:07.10.17, 19:30-21:00
Ort:   Kapelle Gneixendorf
Inhalt:Ende September bis Anfang Dezember 1826 verbrachte Ludwig van Beethoven im Schloss Wasserhof in Gneixendorf. Sein Gesundheitszustand war schlecht, seine seelische Verfassung stark getrübt, hatte doch kurz davor sein Neffe und Adoptivsohn Karl einen Suizidversuch unternommen. Außerdem war er schon seit Jahren vollständig taub, was wie überall auch hier seine sozialen Kontakte sehr erschwerte. Der Vortrag von Dr. Franz Brunner wird die medizinische und psychosoziale Situation jener Tage beleuchten und nachzuvollziehen versuchen, ob es einen Zusammenhang mit der Komposition von Beethovens letztem komplettem Werk, dem Streichquartett Nr. 16 in F-Dur gibt. Dieses steht im zweiten Teil des Abends auf dem Programm. Die Aufnahme dieses Stücks bei der Musikwissenschaft reicht von "reizvoll-humoristisches Tonspiel" bis zu "Zeugnis der Ohnmacht des Ichs des vom Tode berührten Meisters". Der 4. Satz ist bekannt geworden durch seinen programmatischen Titel: "Muss es sein?" - "Es muss sein!" Am 26. März 1827 verstirbt der Meister in Wien. Seine letzte Botschaft erscheint vielschichtig und geheimnisvoll… Ludwig van Beethoven: Streichquartett F-Dur op. 135 Lui Chan, 1. Violine Gregor Reinberg, 2. Violine Severin Endelweber, Viola Bertin Christelbauer, Violoncello In Kooperation mit der Köchel-Gesellschaft Krems. Eintritts 25,- Normalpreis / 22,- Kooperationspartner / 19,- Mitglieder (VHS, Köchel Gesellschaft)



empfehlen Seitenanfang
H17-9903: Von Kairo zum Kap: Die Weltrekord-RADfahrt des Michael Strasser
DI Michael StrasserPreis: 8,00 Euro

Termin:17.10.17, 19:00-20:30
Ort:   bikepirat.at
Inhalt:Abenteurer, Triathlet & Ultra-Distanz-Radfahrer Michael Strasser schaffte im Frühjahr 2016 das scheinbar unmögliche! Alleine - nur mit der Unterstützung zweier Freunde und einem 20 Jahre alten Toyota - bricht er den Weltrekord "Kairo > Kapstadt" welcher bislang von einem internationalen 5-Köpfigen Profi-Radteam mit 10 Betreuern und zahlreichen Begleitbussen gehalten wurde. Es galt den schnellst fahrbaren Weg vom Mittelmeer bis ans Kap der guten Hoffnung zu finden. Mehr als 11.000 "afrikanische" Kilometer und fast 70.000 Höhenmeter waren zu überwinden. Michael Strasser berichtet von der langen Vorbereitung - und wie man Projekte entwickelt, die eigentlich nicht planbar sind. Schon vor dem Abenteuer gab es viele Rückschläge zu bewältigen. Spätestens als er nach der ersten Woche am Rad in Afrika kollabierte, zeigte sich die Dramatik des Unterfangens! Mit traumhaften Bildern und kurzen Videos berichtet Michael Strasser von der abenteuerlichen Tour durch Afrika.



empfehlen Seitenanfang
H17-9904: Evangelische Orte in Krems
Mag. Peter HagerPreis: 8,00 Euro

Termin:19.10.17, 19:00-20:00
Ort:   Ev. Heilandskirche, Martin Luther Platz
Inhalt:2017 wird das 500jährige Jubiläum der Reformation gefeiert. Krems war in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts eine evangelische Stadt. Heute ist die evangelische Gemeinde vielen nur durch die Heilandskirche ein Begriff. Die Geschichte des Protestantismus in Krems wird in 7 Stationen (Gebäuden) erzählt. Mag. Ing. Peter Hager ist Schatzmeister der Evangelischen Kirche in Krems und u.a. ein profunder Kenner der evangelischen Geschichte. Eintritt: 8,- / Mitglieder 6,- / Jugendliche: Frei



empfehlen Seitenanfang
H17-9905: So war Syrien vor dem Bürgerkrieg
Mag. Harald KrachlerPreis: 8,00 Euro

Termin:07.11.17, 19:00-20:30
Ort:   Fellnerhof Saal
Inhalt:Bericht aus dem Land, das seit 2011 im Bürgerkrieg versinkt, der bis heute ca. 500.000 Menschen das Leben gekostet hat und aus dem 5 Millionen Menschen geflohen sind. Wie sah dieses Land vor dem Bürgerkrieg aus? Zu Beginn des Vortrags gibt es eine ausführliche Besichtigung der Hauptstadt Damaskus, woran sich eine Rundfahrt durch das Land zu den (vormals) touristischen Hauptattraktionen anschließt (Archäologische Ausgrabungen, Erinnerungen an die Römer und das frühe Christentum). Präsentiert wird auch das Leben in den Städten und bei Beduinen. In allen Fällen wird, soweit dem Autor bekannt, auf Beschädigungen und Zerstörungen durch die Kriegsereignisse hingewiesen, untermauert durch eine Reihe von Aufnahmen, so aus Aleppo, Palmyra und der Burg Krak des Chevaliers. Abschließend erfolgt ein Rückblick auf den vergangenen Einsatz österreichischer UNO-Soldaten auf den Golan-Höhen zwischen den israelischen und syrischen Linien. Mag. Harald Krachler ist freier Journalist für die APA und div. deutsche Zeitungen. Eintritt: 8,- / Mitglieder 6,- / Jugendliche: Frei

Fußlinie
Seite drucken | Seitenanfang
© 2009 - 2017 MDB